Wenn wir heute von Selbstermächtigung sprechen, handelt es sich nicht etwa um einen Ego-Trip oder um Rücksichtslosigkeit anderen gegenüber. Selbstermächtigung oder englisch Empowerment ist vor allem die Stärkung der eigenen Potentiale und Möglichkeiten und hat das Ziel, Menschen zu mehr Selbstverantwortung zum Wohle aller zu ermächtigen.

Wir alle sind mit einem enormen Potenzialpaket ausgestatte, doch der Zugang zu diesen Ressourcen bleibt manchmal versperrt. An irgendeinem Punkt in unserm Leben haben wir die Verantwortung abgegeben und lassen uns in immer mehr Bereichen fremdbestimmen. Heute glauben viele, sie sind ohnmächtig und geben die Verantwortung an Politik, Wirtschaft, Gesundheitssystem, Finanzwesen, Arbeitsmarkt, Schulsystem, Modetrends, Medien, usw. ab. Wir lassen andere über unsere Zeit und Energie bestimmen, ja, sogar über unser Selbstwertgefühl und unsere Gesundheit.

Schon als Kind haben wir gelernt, dass wir uns anpassen müssen und dass es Erwachsene gibt, die besser wissen, was gut für uns ist. Sie haben versucht, uns klein zu halten, indem Sie uns gesagt haben, wir seien nicht gut genug, nicht intelligent genug oder nicht schön genug. Die daraus entstandenen Glaubensätze haben sich tief in unser Innerstes gefressen und bestimmen im Wesentlichen unser Handeln.

Wenn wir eine Entscheidung treffen, wessen Wunsch folgen wir dabei? Wirklich unserem eigenen oder dem einer Person oder eines Kollektivs aus unserem Umfeld? Oder übt die Gesellschaft Druck auf uns aus und bestimmt, wie wir als Mädchen oder als Junge zu sein haben, als Frau oder Mann. Welche Rollen spielen wir, und wie oft dreht sich alles darum, die Bedürfnisse und Erwartungen anderer zu erfüllen und nicht unsere eigenen?

Selbstermächtigung heißt, dass wir genauer hinschauen und erkennen, wer eigentlich die Fäden in unserem Leben in der Hand hält – und diese dann in die eigenen Hände nehmen. Damit wir das schaffen, müssen wir wieder lernen, unsere Gefühle wahrzunehmen und ihnen auch zu vertrauen. Erst dann können wir aus dem Schneckenhaus von Resignation und Abhängigkeiten heraustreten und uns für das einsetzten, was uns wirklich wichtig ist.

Empowerment unterstützt uns dabei, die eigenen Interessen wieder selbstbestimmt zu vertreten. Es ist ein Prozess, in dem unsere Fähigkeiten gestärkt und aktiviert werden, um Herausforderungen zu bewältigen. Mit dieser Kraft kann es gelingen, aus einer Position der Ohnmacht zu aktiv han­delnden Akteu­ren zu werden und mehr Autonomie und Lebens­regie zu erreichen.

Durch die Stär­kung unserer Gestaltungskraft, durch Wertschätzung und An­er­kennung ist es möglich, sich seiner Um­welt we­niger ausgesetzt zu fühlen und den Mut für ein offensives Sich-Einmischen zu sammeln. Mit mehr Selbstverantwortung lässt man sich weniger manipulieren und entwickelt neue Strategien, eigene Wege zu gehen. Es ist ein Beitrag, bei dem nicht nur jeder Einzelne sondern auch das Wohl aller gestärkt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.